Interview mit Dr. Amma Yeboah

Geschlechtssensible Medizin

Inzwischen ist das Thema sogar in der breiten Öffentlichkeit angekommen beispielweise im „neo magazin royale“ von Jan Böhmermann. In der medizinischen Lehre ist das Thema aber laut einer Studie des deutschen Ärztinnenbundes immer noch krass unterrepresäntiert und wird nur an einer deutschen Uni ausreichend beachtet. Wir reden deswegen in dieser Folge ausführlich über die verschiedenen wichtigen Aspekte von Geschlecht in der Medizin und wollen damit euer Interesse wecken und ein paar Anregungen für weitere Recherche bieten.

Quellen:

Paper „Die Neudefinition des Geschlechts“ („Sex redefined“) von Claire Ainsworth, 2015 erschienen im nature, übersetzt ins Deutsche auf spektrum.de
spektrum.de
nature.com

Paper „Sex Differences Research, Precision Medicine, and the Future of Women’s Health“ von Virginia Miller et. al, 2015 erschienen im Journal of Women’s Health
ncbi.nml.nih.gov

Geschlechtergerechtes Design von Tierversuchen
spektrum.de

Geschlechterspezifisches Gesundheitsverhalten
spektrum.de

Ärzteblatt über Intergration von Geschlecht in der Lehre / Studie des deutschen Ärztinnenbundes
Ärzteblatt.de

„Sind Frauen die besseren Ärzte?“ Atrikel aus dem Ärzteblatt über geschlechterspezifische Behandlungsunterschiede
Ärzteblatt.de

Frauenanteil in der Forschung
Ärzteblatt.de

Nebenwirkungen von Medikamenten bei Frauen
Ärzteblatt.de

Unterschiede der Geschlechter im ZNS
Ärzteblatt.de

Stellungsnahme der führenden Pharmaunternehmen zu Unterschiedlicher Pharmakokintetik und -dynamik bei Frauen und Männern
vfa.de

Geschlechteraspekte zu betrachten bringt Vorteile für beide Geschlechter
ärztezeitung.de

„Der kleine Unterschied ist größer als gedacht“ Artikel in der Ärztezeitung über geschlechtspezifische Unterschiede
ärztezeitung.de

Bericht des br über Geschlechterunterschiede in verschiedenen Zellen
br.de

„Männer sind halt keine Patientinnen“ Artikel von Zeit online
zeit.de

Genderaspekte bei Arzneimitteln
öffentliches Gesundheitsportal Österreichs

Satirischer Beitrag über Gender in der Medizin im Format „neo magazin royal“ vom 24.10.19
zdf.de

zur Person:
Dr. Amma Yebaoh ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und aktuell Gastdozentin an der Univeristät zu Köln für die Bereiche Gender Studies in Köln (GeStiK), die medizinischen Fakultät und das ceres (cologne center for ethics, rights, economics and social sciences of health). Außerdem ist sie Trainerin für Empowerment und Critical Whiteness bei Phoenix e.V. und forscht zur geschlechtsspezifischen Medizin, zu Intersektionalität und Gesundheit sowie Rassismus und psychische Gesundheit.

Ein Gedanke zu “Interview mit Dr. Amma Yeboah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s