Interview mit Laura Jung

Klimawandel und Gesundheit

„Der Klimawandel ist die größte Gefahr des 21. Jahrhunderts für die globale Gesundheit“ – das schreibt der Lancet, eine der ältesten und renommiertesten Fachzeitschriften der Medizin. Was steckt dahinter? In diesem Podcast erklären wir, auf welchem Stand wir klimatechnisch gerade sind, welchen Einfluss eine weitere Erderwärmung auf unsere Gesundheit haben wird und welche Verantwortung jedem von uns, aber besonders medizinischem Fachpersonal daher zukommt.

Quellen:

Artikel im Lancet: www.thelancet.com und www.aerztezeitung.de

IPPC Bericht: Auswirkungen der Erderwärmung um mehr als 1.5° https://www.ipcc.ch/sr15/

Positionspapier des bvmd „Klimawandel und Gesundheit – eine Einführung in die Zusammenhänge“: www.bvmd.de

Positionspapier des bvmd: „Klimawandel und Gesundheit“ – ausführlich www.bvmd.de

WWF: Einfluss der Kohleenergie auf die Gesundheit www.wwf.de

Zeitungsartikel: Uni Münster schließt weitere Investitionen in Kohleenergie aus www.gofossilfree.org

zur Person:
Laura Jung ist Medizinstudentin in Leipzig und ist im Vorstand der Bundesvertretung der Medizinstudierenden (bvmd) im Gebiet öffentliche und globale Gesundheit tätig. Außerdem ist sie in der Deutschen Allianz für Klimawandel und Gesundheit aktiv. Diese ist ein „Bündnis von Organisationen und Einzelpersonen aus dem Gesundheitsbereich, dessen Ziel es ist, den Klimawandel als wichtiges Gesundheitsthema zu etablieren und politische und gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen, um dieser Gefahr effektiv zu begegnen.“ (s. www.klima-allianz.de). Neben Medizin hat sie Public Health in London studiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s